Beschluss des Betriebsrats bei Einstellungs- und Versetzungsverstößen

Der Betriebsrat stellt fest, dass die Arbeitnehmerin….seit dem …..im Betrieb als…beschäftigt wird, ohne dass der Betriebsrat hierüber nach § 99 BetrVG beteiligt worden ist.

Der Betriebsrat beschließt daher, dem Arbeitgeber im Wege eines arbeitsgerichtlichen Beschlussverfahrens aufgeben zu lassen, diese Einstellung nach § 101 BetrVG aufzuheben.

Der Betriebsrat fasst daher den Beschluss, die Rechtsanwälte Dr. Rockinger-Riechers-Schloder, Fürst-Anselm-Palais, Margaretenstraße 15, 93047 Regensburg mit der Vertretung in diesen arbeitsgerichtlichen Beschlussverfahren zu beauftragen und sagt ihnen hierfür die gesetzlichen Gebühren nach dem RVG zu, sofern diese keine eigene Gebührenvereinbarung mit dem Arbeitgeber treffen.

Ort, Datum

BR- Vorsitzender